BMW E30 E1 Tourenwagen

E1 Tourenwagen by Hauri Autotechnik für Rundstrecken und Bergrennen

Geschichte:

Bis 2014 war der BMW E30 noch mit einem S50 M3 3.0 Motor ausgestattet. Das neue Konzept wurde in kompletter Eigenentwicklung und eigener Fertigung durch Hauri Autotechnik umgesetzt.

Start:

Anfang März 2021 erwachte der E30 aus seinem Schlaf und der Motor hat seine erste Prüfung auf dem Prüfstand bestanden. Vorab werden “lediglich” 363 PS bei 7350 U/min gefahren.

 

Rollout:

21.04.2021, Hockenheimring

BMW E30 E1 Tourenwagen.jpg
BMW E30 Motor E1 Tourenwagen
Motor:

 

Der BMW 1.9 Liter Motor mit Rotrex Kompressor, Ladeluftkühler, Trockensumpf, Einzeldrossel, frei programmierbares Bosch MS3 Motor-Steuergerät. Der Motor wurde komplett neu aufgebaut als Grundbasis diente der 1.9 Liter Motor aus dem BMW E36

Getriebe:

 

Es wurde ein M3 E36 5 Gang Original-Getriebe umgebaut zu Samsonas Dogbox mit Kühlung.

BMW E30 Hinterachse E1 Tourenwagen
Hinterachsgetriebe:

 

Es bestehen mehrere E30 Achsgehäuse mit verschiedenen Übersetzungen angepasst auf die jeweiligen Rennstrecken. Dazu wurden wahlweise Sperrkörper von Drexler oder BMW verwendet, die BMW Original Sperren wurden von Hauri Autotechnik auf grössere Sperrwirkung bearbeitet.

Radaufhängung:

 

Der Vorderachsträger und die Motorhalterung wurden komplett neu angefertigt, der Radstand verlängert und das Chassis herabgesetzt. Die Vorderachsaufhängung wurde ebenfalls komplett neu angefertigt. Alle Lenkpunkte wurden Uniballager ersetzt.

BMW E30 Bremse vorn E1 Tourenwagen
Bremssystem:

 

Hinten: Bremsscheibe von AP 280X21 mit 4 Kolben AP Bremszange
Vorne: Bremsscheibe von AP 360X32 mit 6 Kolben AP Bremszange
Bedient wird das ganze mit der Pedaleinheit von Tilton. Dazu ist ein Renn ABS von Conti verbaut.

Räder:

 

ATS 17” & 18”

Tankanlage E30 nach FIA E1 Tourenwagen
Tank:

 

FIA Sicherheitstank

BMW E30 Cockpit E1 Tourenwagen
Karosserie:

 

Nach FIA Vorgaben gefertigte Zelle, sehr grossen Wert wurde auf die Sicherheit und die Einhaltung der Vorgaben der FIA gelegt, der gesamte Aufbau erfolgte durch

Hauri Autotechnik